Gewinnwarnung und Marktprognose 2013

sylvesternacht

Nicht nur das Ende des fiskalischen Jahres, sondern auch der kalendarische Jahreswechsel ist ein guter Zeitpunkt, um die bisherigen Einlagen in seinem Depot zu überprüfen. Selbstverständlich sollte mit dem Übergang zu 2013 alle Anlagen mit dem Jahreszusatz “2012” genauestens überprüft werden, aber vor allem sollte man sich von saisonalen Einlagen schnellstmöglich verabschieden.

Derzeit besonders beliebt sind natürlich noch “Alltagsweisheiten”, “Kalendersprüche” und “Weise Worte”. Vorzeitige Anlagen in Klassiker wie “Weltfrieden”, “Gesundheit” und “Harmonie” haben auch dieses Jahr eine zuverlässige Rendite abgeworfen. Der Marktanalyst und Unternehmer Paulo Coelho hat die meisten dieser Anlage Objekte in einem äußerst erfolgreichen Portfolio zusammengefaßt, dessen Marktwert nicht unterschätzt werden sollte.

Auch emotionale Statements, vor allem natürlich positiver Natur sind sehr nachgefragt: “Guten Morgen, Du neues Jahr!” war gerade unter 25jährigen sensiblen Studentinnen der Kulturwissenschaften ausgesprochen beliebt, ebenso wie “Auf ein schönes Jahr mit Euch!”. International war etwa “Decreasing my badness increasing my goodness.” gefragt.
Negative Aussagen hingegen waren wider Erwarten vieler Analysten, trotz einer dürftigen politischen und wirschaftlichen Gesamtlage, nicht besonders nachgefragt und beschränkten sich meistens auf Vorankündigen anderer Anlageprodukte (“Vorsätze” +21,985% im nachbörslichen Handel).
Auch anders geartete Überraschungen blieben nicht aus: So war Captain Picard selbst für versierte Anleger nicht zu erwarten gewesen.

Allerdings ist an dieser Stelle zu betonen, dass – trotz der derzeitigen Hochsaison – nicht weiter in Anlagen von “Alltagsweisheiten”, “Kalendersprüche” und “Weise Worte” zu investieren. Im Laufe der kommenden Wochen ist mit einem deutlichen Preisverfall in diesem Marktsegment zu rechnen und obwohl derzeit in China noch viele weise Männer mit dem Füllen von Glückskeksen beschäftigt sind, ist mit dem Ende der Saison auch dort mit Massenentlassungen zu rechnen, die sich weiter negativ auf den Markt auswirken werden. Marktanalysten haben mit deshalb einer starken “Sell”-Empfehlung reagiert.

Wie sich der Markt 2013 weiter entwickeln wird ist momentan noch unklar. Im Handel gibt es ausreichende Vorräte an “Schlagworten”, “Floskeln” und “Buzzwords”, die weiterhin nach ihrem massiven Einsatz im Jahr 2012, auch im kalendarischen jahr 2013 als sichere Bank gelten dürfen.
Unsere eigene Forschungsabteilung empfiehlt hingegen ausdrücklich in “Skeptizismus” und trotz aktueller Gewinnwarnungen in “Ideale” zu investieren. Auch “Humor” sollte in keinem Portfolio fehlen.

This entry was posted in Alltag, Wirtschaft and tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply