Maria in Köln

krippe_im_wald

Wie heute gemeldet hat, haben Katholische Krankenhäuser in Köln die schwangere Maria abgewiesen. Aufgrund der Vermutung, dass eine Vergewaltigung vorliegen könnte (geäußert von ihrem Lebenspartner Josef) haben die Ärzte die Behandlung verweigert, “weil dann mit ihr auch über einen möglichen Schwangerschaftsabbruch gesprochen werden müßte”.

Wie die Leitung der Katholischen Kliniken hinzufügte, würden die moralisch-ethischen Grundsätze es den Betreibern eine Unterstützung in einem derartigen Fall verbieten.

Wie bekannt gegeben wurde, bekam Maria erst in einem Evangelischen Krankenhaus die notwendige Behandlung, die auch zur Überführung eines möglichen Täters führen kann. “Wir haben die Behandlung durchgeführt,” ergänzte ein Sprecher der Evangelischen Krankenhäuser hierzu. “Auch wenn wir nicht überzeugt sind, dass Maria eine verehrungswürdige Heilige ist.”

This entry was posted in Alltag and tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.