Unreine Reime für Herrn von Klaeden

Unbekannter Maler - Allegorie des Geizes (Quelle: Wikimedia Commons)

Da geht er nun hin der Eckart von Klaeden,
will Autos bauen und sich nicht schämen,
Gesetze ließ er vom Bruder schreiben,
nun muß er sich mit Geld bescheiden.

Doch in der Tür, wenn er das Amt verläßt,
trifft er seinen Vorgängen, den unterschätzt
die Politik nun zurückholt in ein hohes Amt,
so geht man hin und her in diesem Land.

This entry was posted in Politik, Wirtschaft and tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply