Der Platzeck aus Brandenburg

Julian Fałat - Old man praying (Quelle: Wikimedia Commons)

“Du, der Platzeck ist zurückgetreten.”

“Was zurück getreten? Das ist doch wie ne Kündigung.”

“Ja, kann man so sagen.”

“Bekommt der dann Arbeitslosengeld oder geht der direkt auf Hartz4?”

“Nein, der ist Ministerpräsident.”

“Bekommen die nicht mal Hartz4. Mann, der tut mir leid.”

“Nein, hör mal. Der konnte wegen seiner Gesundheit nicht mehr…”

“Ach so, der ist jetzt Invalide.”

“Naja, auch nicht… Der ist sicher noch in irgendeinem Aufsichtsrat oder so.”

“Aufsichtsrat? Das hört sich nach einem Ehrenamt an. Also wenn der lieber das macht, als zu arbeiten, dann kürzen die ihm sicher das Hartz4.”

“Jetzt hör doch mal! Der hatte nen Schlaganfall.”

“Oh…! Wie alt ist der denn?”

“So… 60?”

“Na, dann geht der jetzt in Frührente.”

“Ja, Frührente, ja… Außer mit dem Aufsichtsrat.”

“Na, gut ein bißchen was ehrenamtlich, das ist ja nicht schlecht. Da kriegt der sicher Bewegung. Ist auch gut, wenn er krank ist. Hat er denn was Schönes auf dem Land.”

“Nein, der ist aus Brandenburg.”

“Ne, dann eher nicht.”

This entry was posted in Alltag, Politik and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply