Skandal: Jürgen Trittin bereits als Jugendlicher pädophil!

William Holman Hunt - The scapegoat (Quelle: Wikipaintings)

Wie neue Untersuchungen ergeben haben, war Jürgen Trittin, Spitzenkandidat von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestagswahlkampf, bereits in seiner Jugend ein schwerkrimineller Pädophiler. Die eindeutigen Beweise zeichnen das Bild eine schwer gestörten Mannes, der seine perversen Gelüste ungehemmt an Mädchen ausgelebt hat. So fanden sich Briefe des damals 13jährigen Spitzenpolitikers an die erst 12jährige Amelie S. in der dieser versuchte sie an einen geheimen Ort zu locken. “Um sich an ihr zu vergehen,” ergänzt der Untersuchungsbericht.

Der entlarvende Brief ist nur ein Teil einer ganzen Sammlung an Dokumenten, die sich in den Unterlagen fanden. “Wir wissen nun, dass der 1953 geborene Trittin sich bereits 1967 illegal Zugang zu pornografischen Materialien verschafft hat, um sich daran zu befriedigen,” führt der Untersuchungsbericht weiter aus. “Besonders im Zusammenhang mit der Einladung von Amelie S., sowie auch der Rummelbesuch mit Kerstin T. und dem Strandbesuch in Südfrankreich mit Brigitte L., zeigen eindeutig das Verhalten eines enthemmten sexuellen Raubtieres, dass sich jeder Kontrolle entzog, um seinen perversen Trieben nachzugehen.”

Der von von unabhängigen Unionspolitikern durchgeführte Untersuchung kommt nach aller Prüfung der Fakten zu dem eindeutigen Schluss, dass Jürgen Trittin eine Gefahr für Deutschland und seine Kinder ist.

This entry was posted in Politik and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply