In einem Land vor unserer Zeit 1

Bisher war der Fachbereich Experimentalphysik an der Einstein-Planck-Universität auf halber Strecke zwischen Berlin und München nur einigen wenigen Experten bekannt. Doch mit dem Verschwinden der gesamten CDU/CSU hat sich dies von einem Tag auf den anderen radikal geändert.

Im Zentrum der Aufmerksamkeit steht dabei das Gebäude WHO-11 in dem nach Auskunft der Universität an “post-Einstein’scher Physik” und “Quantenschleifen” gearbeitet wurde. In einer ersten Stellungnahme versucht einer der dort arbeitenden Spezialisten, Professor Doktor Thomas Imelord die Natur der Experimente zu erklären: “Nach der Entdeckung der überlichtschnellen Neutrinos arbeiten wir dort an einer praktischen Umsetzung in der die Faltung des Raums durch diese überlichtschnellen Teilchen durchdrungen wird, wodurch ein Quantenwirbel erzeugt wird, der sich advers zum Raumzeitkontinuum verhält.” Leider führte diese Stellungnahme nur zu weiterer Verwirrung unter den anwesenden Journalisten, von denen einige daraufhin versuchten auf das Gelände vorzudringen, um sich auf die Suche nach der CDU/CSU zu machen.

An dieser Stelle mußte ein Großaufgebot der Polizei einschreiten und das Gelände abriegeln. Bis auf weiteres wurden alle Medienvertreter dazu angehalten einen Sicherheitsabstand von 500 Metern zu dem Gebäude einzuhalten, in dem sich angeblich der immer noch aktive Versuchsaufbau namens SIDRAT befindet, der für das Verschwinden der CDU/CSU verantwortlich gemacht wird. Als Grund hierfür wurde die hohe Artron-Strahlung angegeben, die von dem Gebäude ausgeht.

Inzwischen sind aber einige Informationen aus der Sicherheitszone nach außen gedrungen, die davon sprechen, dass einige CDU/CSU-Mitglieder “zurückgekommen” sein sollen. Obwohl dies als unglaubwürdig eingestuft wird, hält sich hartnäckig das Gerücht, dass die CDU/CSU in der Zeit zurück gereist sei. Demnach sollen angeblich einige der ersten zurückgekehrten CDU/CSU-Mitglieder von einer Zeit vor der Einführung des Euros gesprochen haben (vor 2001), ein anderer sogar von einer Zeit vor dem Internet (wahrscheinlich vor 1991). Einer der neusten Rückkehrer, ein Abgeordneter der CSU, soll inzwischen schon vom Radikalenerlaß aus den 70ern schwadroniert haben. Dies führt zu Vermutungen, dass die verbliebenen CDU/CSU-Mitglieder noch weiter in der Zeit zurück gefallen sein sollen.

Während nach Auskunft der Universität Wissenschaftler fieberhaft daran arbeiten SIDRAT abzuschalten ohne die CDU/CSU zu gefährden, sollen inzwischen in der Sicherheitszone Truppen des Bundeswehr in Stellung gegangen sein. Ein Vertreter der Sicherheitskräfte vor Ort bezeichnete dies als “pure Spekulation”.

This entry was posted in Politik and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

0 Responses to In einem Land vor unserer Zeit 1

  1. Pingback: Turbogiraffe Episode 267 – Quantenschleife « kaminkatze

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.