Dreifache Mutter von Rotz erschlagen

Joaquín Sorolla - Sick Maria (Quelle: Wikipaintings)

Wie die Obduktion der 39jährigen Mutter Teresa H. ergeben hat ist sie an dem Schleim erstickt, den ihre drei Kinder und ihr Ehemann erzeugt haben. Teresa H. war bereits seit einigen Tagen beurlaubt, um sich um ihre an einer schweren Erkältung erkrankten Familie kümmern zu können. Nachbarn berichten, dass sie zuletzt mehrfach am Tag gesehen wurde, wie sie mit dem Kombi der H.s zum Supermarkt fuhr, um dort Papiertaschentücher zu kaufen. Vergeblich!

In der Nacht vom Montag auf Dienstag ereilte die engagierte Mutter dann ihr Schicksal. Möglicherweise bei dem Versuch des Nachts die Toilette aufzusuchen wurde sie von einer Rotzwelle erfasst, die sich aus dem Zimmer ihrer Kinder Tim (6) und Annika (4) ergoß. Teresa H. konnte sich daraus nicht mehr retten. Ihr Ehemann Oliver H. (37) soll ihre Hilferufe für einen Fiebertraum gehalten haben.

Rettungskräfte trafen erst am Morgen ein, als besorgte Nachbarn bemerkten, wie unter der Haustür der H.s Schleim hervorsickerte. Die eingetroffenen Feuerwehr mußte eine Schneefräse zum Einsatz bringen, um die meterhohen Rotzberge zu beseitigen auf denen sich inzwischen auch Lagen von Taschentüchern gesammelt hatten und so das gesamte Erdgeschoß des Einfamilienhauses ausfüllten. Als die Rettungskräfte dabei auf Teresa H. stießen, konnte nur noch ihr Tod festgestellt werden.

Inzwischen hat die Polizei Oliver H. wegen des Todes seiner Frau und wegen des Verdachtes auf mutwillige Verrotzung vorübergehend festgenommen. Die Kinder wurden in einer Entrotzungsstation untergebracht. Die noch amtierende Bundesregierung diskutiert Endlagerpläne für den verseuchten Schleim.

This entry was posted in Alltag and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply