Kampfdrohne von der Leyen

Luis Ricardo Falero - Witches going to their Sabbath (Quelle: Wikimedia Commons)

Die von Bundeskanzlerin Merkel ferngesteuerte Kampfdrohne Ursula von der Leyen ist zielgenau eingeschlagen, wie das Kommandozentrum im Verteidigungsministerium erklärt hat. Nach ersten Einschätzungen von Sachverständigen hat sie dabei den größtmöglichen Schaden angerichtet. Eine genaue Untersuchung der Leistungsfähigkeit der neuen Kampfdrohen solle ebenfalls bald vorliegen, hieß es aus dem Verteidigungsministerium.

Intern soll der Kampfeinsatz der neuen Drohne allerdings bereits ausdrücklich gelobt worden sein. Sogar Bundespräsident Joachim “Auslandseinsatz” Gauck hat sich gefreut als er die angerichtete Zerstörung in Augenschein nahm. Baldmöglichst sollen der Bundeswehr nun mehr Kampfdrohnen vom Typ von der Leyen zur Verfügung gestellt werden. Mit diesen Drohen werden ältere Modelle, wie die etwa an Palästinensern erfolgreich geteste Drohne Heron oder das von Amerikanern beim Abschuss von Pakistanern geprüfte Modell Predator B ersetzt werden.

Ob und wann die von der Leyen allerdings über Deutschland im Einsatz wird sein können, bleibt dennoch unklar. Nach Aussagen des Leitstabs habe man aber für eine schnellere Annahme des Projektes bereits den Bundestag ins Visier genommen.

This entry was posted in Politik and tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.