Gesungener Landesverrat

Horace Vernet - Village Musicians (Quelle: Wikiart)

Der Berliner DJ Tentech (mit bürgerlischem Namen Thorsten Teichmann) ist vor allem den Jüngern der Berliner Elektroszene bekannt. Als politischer Akteur ist er bisher selten in Erscheinung getreten. Doch nun ist ihm der Kragen geplatzt, wie er selber sagt: “Als ich gehört habe, dass in Deutschland wieder Journalisten des Landesverrates angeklagt werden, während die NSA und ihre Deutschen Komplizen machen dürfen was sie wollen… dazu fällt einem echt nichts mehr ein.”

Hintergrund sind die Ermittlungen des Generalbundesanwaltes gegen die Journalisten Markus Beckedahl und Andre Meister, die im Blog Netzpolitik.org zwei Artikel veröffentlicht haben, die sich mit mit dem Aufbau einer neuen Einheit des Verfassungsschutzes zur Internetüberwachung beschäftigen.

Als Tentech davon erfahren hat, hat er beschlossen, dass er nicht länger daneben stehen kann: “Ich wußte auch zuerst nicht, was ich tun sollte, dann habe ich aber gesehen, dass Netzpolitik.org auch die Originaldokumente des Verfassungsschutzes veröffentlicht hatte. Und da dachte ich mir: Damit muß man doch etwas anstellen können.”

Es folte ein Anruf bei seinem Kollegen LoBart (bürgerlicher Name Asser Ndemufayo). Der Berliner Rapper hat sich bereits einen Namen als streitbarer Aktivist für die Rechte von Flüchtlingen gemacht und war sofort dabei: “Klar, ich habe da garnicht groß überlegt. Das was der Generalbundesanwalt da macht ist Landesverrat, nicht was die Journalisten tun.”

Innerhalb eines Tages haben Tentech und Lobart ein Song produziert, der die perfekte Hintergrundmusik für die laufenden Ereignisse ist: Harte Beats unterlegen Lobart, der mit wütender Stimme Texte aus den Verfassungsdokumenten rappt. “Dieses Bürokratensprech ist ja an sich schon wiederlich. Aber was da drinnen steht macht mich echt wütend. Da wird jeder in diesem Land als potentieller Verbrecher behandelt,” erklärt Lobart seine Performance.

Den beiden Musikern ist klar, dass sie sich mit ihrem Song auch angreifbar machen. “Natürlich sind wir uns dessen bewußt,” erklärt Tentech. “Deswegen war uns auch sofort klar, wie der Song heißen muß: Landesverräter.”

“Landesverräter” von Tentech feat. Lobart auf Youtube:

youtube_landesverraeter

This entry was posted in Kunst, Medien, Netz, Politik and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply