Nachruf Dr. Shinkenbatsu

Albert Anker - A child's funeral (Quelle: Wikimedia Commons)

Wie heute bekannt wurde verstarb der Japanische Philosoph Dr. Shinkenbatsu imm Alter von 58 Jahren am vergangenen Montag bei einer künstlerischen Performance. Er ertrank in einer 20 Zentimeter hohen Welle, die ihn beim Meditieren im Meer überraschte.

Die weltweite Philosophengemeinde betrauert den Tod des bekannten Theoretikers, der – inspirierte von Michel Foucault – durch seine Thesen zum Primat der verbalen Kommunikation bekannt wurde. Diese verleiteten ihn dazu seit mehr als 30 Jahren auf jede Form non-verbaler Kommunikation zu verzichten, weshalb er selbst all seine schriftlichen Unterlagen oder sonstige Dokument vernichtet hatte.

Zuletzt befand sich Dr. Shinkenbatsu auf einer Vortragsreise durch mehrere Europäische Staaten.

Nachtrag 1: Studenten von Dr. Shinkenbatsu bitten darum, dass sich jeder meldet, der etwas über sein letztes Werk zu den “7 unmöglichen Wörtern unserer Zeit” sagen kann.

Nachtrag 2: Wie ein wissenschaftlicher Assistent von Dr. Shinkenbatsu verlauten ließ werden auch dringend Kontaktdaten seiner Angehörigen benötigt.

Nachtrag 3: Wie das Festival von Zermatt bekannt gab, bedauert man den Tod von Dr. Shinkenbatsu sehr und möchte dringend von seinen juristischen Vertretern kontaktiert werden, um die Klauseln zu höherer Gewalt in den mündlichen Absprachen des Doktors mit dem Festival zu besprechen.

This entry was posted in Medien and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply