Im Israelisch-Palästinensischen Konflikt sind weitere Opfer zu beklagen

Während zwischen Israel und Gaza Raketen, Drohnen und lasergesteuerten Bomben fliegen, fliegen im Netz die Worthülsen. Man sollte sich davor in Acht nehmen. Treffer können tiefe Löcher in der Intelligenz verursachen. Auch Demenz wurde schon beobachtet. Trotz internationaler Kritik an diesen Praktiken, wollen weder die israelischen Streitkräfte, noch palästinensische Kämpfer von dieser Praxis absehen.

Weltweit versuchen Admins und SysOps derweil die Schäden unter Kontrolle zu halten. Lucien P., ein freier Systemadministrator aus Montpellier, mußte beispielsweise mitansehen, wie ein wildes Feuergefecht zwischen Propagandastandpunkte einen ganzen Server in den Abgrund riss. “Es war grauenerregend. Ich habe noch nie so etwas schreckliches gesehen,” schluchzte er in ein zufälligerweise bereitstehendes Mikrofon. “Das Leben ganzer Familien, die ihre Fotos über den Server ausgetauscht haben, wurde auf einen Schlag vernichtet.”

Doch auch Nutzer versuchen sich zur Wehr zu setzen. Auf Twitter war zu beobachten, wie Nutzer panisch ihre Listen ausdünnten, um der ständigen Präsenz pro-israelischer und pro-palästinensischer Statements zu entgehen. Twitter versuchte in einem Pressemitteilung die Lage zu beruhigen, indem es darauf hinwies, dass keine Gefahr für die User bestehen würden, solange sie sich von Wortgefechten fernhielten.

Allerdings sehen nicht alle Experten dies gleichermaßen optimistisch: “Wir haben eine starke Zunahme der Fälle von Gehirnperforation bei Menschen festgestellt, die dauerhaft den Rechtfertigungsversuchen des nun fast 70 Jahre andauernden israelisch-palästinensischen Konfliktes ausgesetzt waren,” stellte beispielsweise Dr. Susanne Koppenschröter vom Robert-Koch-Institut auf Nachfrage fest. “Auch epileptische Anfälle durch die rasche Abfolge von Opfer-Bildern beider Seiten sind leider zu beklagen. Schädel-Hirn-Traumata durch Gegner-Bashing gehören dabei noch zu den harmloseren Verletzungen.”

Am schlimmsten sind allerdings Befürworter einer diplomatischen, gewaltfreien Lösung des Konfliktes betroffen: Offene Feindseligkeiten beider Kriegsparteien haben diese Gruppe stark dezimiert. Einige Beobachter, die besonders die Lage von Friedensaktivisten in Israel beobachtet hat, sprechen inzwischen offen von Völkermord.

Um die Lage zu entschärften wurde die UNO eingeschaltet und es wird erwartet, dass eine Resolution im Sicherheitsrat schnellstmöglich von den USA mit einem Veto blockiert wird.

This entry was posted in Ausland, Netz and tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply